Jüngerschaftskurs der EFG Aachen

Worum geht es in diesem Kurs?

Ein Sprichwort sagt: „Im Leben bekommt man nichts geschenkt“, und meint, alles muss durch Leistung erarbeitet werden.

Wenn man Christ wird, erlebt man, dass einem Sündenvergebung und ein neues Leben von Gott geschenkt werden. Die Freude über dieses Geschenk hält aber nur eine gewisse Zeit an.

Der ganz normale Lebensvollzug will bewältigt werden, und das geht nur durch Anstrengung und Leistung. Das Prinzip „Anstrengung und Leistung bewirkt Ergebnis“ wird auf den Glauben übertragen.

„Viel hilft viel“ ist in der Regel das unbewusste Konzept. Viel „Stille Zeit“, viel Beten, viel Gemeinschaft, viel Bibellesen, viel Mitarbeit in der Gemeinde, etc. Wie lange man bei all dem „viel“ erfolgreich und zufrieden ist, ist sehr
unterschiedlich.

Irgendwann kommt der Punkt, an dem es einem „zuviel“ wird. Frustriert erlebt man eigene Grenzen. Misstrauen und Distanz schleichen sich in den Glauben an Gott ein.

Dass Gottes Idee für unser Leben ganz anders ist, wollen wir in dem Jüngerschaftskurs lernen!

Es geht bei der Erlösung durch Jesus Christus nicht um die Verbesserung des Menschen, sondern um den Tod des „alten Menschen“ und die Geburt des „neuen Menschen“.

„Vielmehr wissen wir: Wenn jemand zu Christus gehört, ist er eine neue Schöpfung. Das Alte ist vergangen; etwas ganz Neues hat begonnen.“
(2. Korinther 5, 17 / NGÜ)

„Jesusnachfolge 3.0“ will dir bei einem Leben aus der Gnade und Liebe Gottes helfen.

Das Sprichwort „Im Leben bekommt man nichts geschenkt“ hat keine Gültigkeit mehr, da Gott alles schenkt. Leistungsorientiertes Verhalten wird durch Vertrauen auf Gottes Gnade und Liebe überwunden.

Umsetzung:
10 Gruppentreffen / ein Treffen pro Monat im Gemeindezentrum
Dauer je Treffen ca. 2 ½ Stunden
Beginn: Januar 2018

Lehreinheiten über ausgewählte Bibeltexte und mit direktem Lebensbezug
Praktische Übungen für den Alltag
Gebets- und Segnungsdienste
Perspektiventwicklung durch prophetischen Dienst
Leitung: Eckhard und Marion Radke

Orientierungstreffen am 05. Dezember 2017 / 19:30 im Jugendraum
Teilnahme ist durch Anmeldung bei Eckhard Radke möglich.